Freies Fahren am Pannoniaring 30.09./01.10. 2013

Forum für Rundstreckenrennen mit allen Fahrzeugklassen,
sowie spezielle Serien mit Formelfahrzeugen

Moderator: Moderatoren

Freies Fahren am Pannoniaring 30.09./01.10. 2013

Beitragvon astrokerl » Di Okt 01, 2013 20:30

Freunde,

gestern wars soweit. Ich bin meine ersten Runden auf einem GP Kurs gefahren (bzw. meine ersten Runden auf einer Rundstrecke überhaupt) Wo? Am Pannoniaring in Ungarn. siehe .....

http://www.pannonia-ring.com/index.php?popup=0&id=7

Anreise am Sonntag Abend ins Hotel "Bassiano" in Sarvar, ca. 15min vom Ring entfernt. Wir waren eine Gruppe von
16 Leuten mit einigen Autos (Mitsubishi EVO 8, KTM X-Bow, BMW M3, 2 Ferrari ....)

Montag den ganzen Tag Regen. Mein Freund mit seinem 740 PS Ferrari fuhr einige Runden, ich fuhr in 4 Stints a 30 - 35min
ca. 40 Runden. Und ich war fast alleine am Kurs. (nur ein KTM Werksteam machte Regenabstimmungsfahrten) Was soll
ich sagen, Reifentemperaturvder Federals eher mau, trotzdem wars ein Kampf um mal eine Linie zu finden, die große Gefahr bestand in den tiefen Kiesbetten und nassen Rasenflächen und dem zaun aus Betonpflöcken dort.

Gesunder Respekt war also angebracht, umso mehr als der schwarze EVO sich zu Mittag durch einen Gegenpendler von dem Fahrer in genau diese Betonpflöcke geschlittert ist und ein defacto Totalschaden entstand. Umso vorsichtiger fuhr ich mit
meinem BMW E88 120d. Alles ging gut, ich war echtbfertig, daß nimmt mich phxsisch sehr her, da man auf viel mehr Dinge als beim Slalom achten muß! Also, um 22h Bettruhe.

Heute, Traumwetter 18 Grad, Sonne, trocken. Ich bin 3 Stints a 30 - 35min gefahren. Viel mehr Betrieb (Nissan Formel 3000, Formel Renault, Ferrari LMP Autos, Porsche LMP, Ferrari Stradale, KTM X Bow, ...... und mein Diesel BMW.
Aber heute wurde ich mutiger, die Reifen wurden super warm, die Bremsen überhitzten nicht, das Slalom FWK funzt auch auf der Rundstrecke, kein Untersteuern, kein Übersteuern. Es war richtig geil, 10 Runden am Stück, alle innerhalb von 5 sek
- je nach Verkehr und Ausweicherei. Beste Runde für mein Schiff 2min 43. Verbrauch übrigens 15,3l im Renntempo.

Beim 14h Stint war ich wieder relativ alleine - keine Ahnung warum - nur ab und zu ein Formelwagen mit atemberaubendem Lärm an mir vorbei.

Was ist mir negativ am Auto aufgefallen: ich rutsche - trotz aufblasbaren Seitenwangen oben und unten aus dem Sitz raus.
d.h. die Kombi FWK/Reifen pickt so gut, daß die Fliehkräfte mich rausdrücken, ich muß mich mit den Knien abstützen, am Lenkrad festhalten .....

Positiv: alles andere. Null Probleme mit Motor, Fwk, Reifen. Nicht wirklich viel Verschleiss, nur an der Serviceanzeige konnte man erkennen, um wieviel schneller die runtergeht wie zum normalen Verkehr. (300 Renn km sind soviel Verschleiß wie 2000 normale km)

So das war meine Kurzgeschichte der letzten 2 Tage.

Gruß Alex
astrokerl
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Freies Fahren am Pannoniaring 30.09./01.10. 2013

Beitragvon EWO » Mi Okt 02, 2013 14:53

Klasse, vielen Dank für die gut lesbaren und spannenden Formulierungen.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8302
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL


Zurück zu Rundstrecke und Formelsport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast