Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Hier finden sich alle Einträge aus dem alten Ewo-Forum als Futter für die Suchmaschine

Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon Michael Schneppe » Fr Jun 04, 2004 22:53

Mit dem Hintergrund, dass man stets ein großes Starterfeld anstreben und besonders den Neueinsteigern einen kostengünstigen und einfachen Einstieg ermöglichen sollte, möchte ich mal folgende Frage stellen:

Kann man nicht auch ein/zwei Klassen für Fahrzeuge mit Straßenbereifung beim A-Slalom (DMSB-Slalom) ausschreiben ? So ein bisschen in Anlehnung an das Clubslalom-Reglement, das im Norden angewendet wird.

Mein (erster) Vorschlag:
Zwei Klassen – bis 1600 ccm und über 1600 ccm
Reglement: F-2005, was gegenüber der Gruppe G den Vorteil hätte, dass man kein G-Datenblatt benötigt und dass auch Fahrzeuge teilnehmen könnten, die nicht mehr ganz dem G-Reglement entsprechen.

Diese Klassen sollten zwar nicht nur den Neueinsteigern vorbehalten sein, meines Erachtens könnten sie aber den Einstieg in den Top-Slalomsport erleichtern. Man fährt gleich auf den Strecken der Top-Liga (DM, Nordsee-Cup usw.), muss aber nicht gleich großartig in Reifen und Spitzen-Fahrwerk investieren. Alles ist eine Stufe niedriger und längst nicht so ausgereizt. Ich denke schon, dass von hier Aufsteiger in die Slick-bereiften Klassen kommen könnten. Die Strassenreifenklassen der schnellen Flugplatzkurse etc. wären der nächste Schritt für Leute aus der Strassenreifen-Clubslalomszene. Dank EWO und Co existiert ja bereits eine Reifenliste, was die Durchführbarkeit merklich erleichtern sollte.

Auch für die Leute, die mit geringem Aufwand Slalomsport betreiben möchten/können, wäre es vielleicht der richtige Schritt in Richtung "Schritt zurück". Der Level ist ja selbst in der Gruppe G mittlerweile tierisch hoch. Das fasziniert zwar, kann aber auch abschrecken.

Dies ist nur ein Vorschlag ! Kann man machen, muss man aber nicht. Oder gibt es so etwas irgendwo schon ?
Michael Schneppe
 

Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon Arne » Sa Jun 05, 2004 09:14

Hallo Michael,

eine ähnliche Klasse wird es ja ab 2005 im DMSB Sport geben. Die Klasse SE kann ab 2005 im DMSB Slalom ausgeschrieben werden. Damit ist für den Einsteiger eine Plattform gegeben um sich auf den Flugplatzkursen auszutoben. Für "alte Hasen", die Kosten sparen wollen, kann diese Klasse freilich nicht hergezogen werden.

Gruß
Arne
Arne
 

Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon Hans Bauer » Sa Jun 05, 2004 09:34

Hallo Michael,

interessanter Gedanke von Dir. Finde spontan keinen Haken daran, daß man das nicht machen könnte oder sollte. Da könnte selbst ich, als temporärer Slalom-Frührentner mit meinem Alltags-Fahrzeug einfach mal so wieder über einen Flugplatz rollen - faszinierend !

mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer




>Mit dem Hintergrund, dass man stets ein großes Starterfeld anstreben und besonders den Neueinsteigern einen kostengünstigen und einfachen Einstieg ermöglichen sollte, möchte ich mal folgende Frage stellen:
>
>Kann man nicht auch ein/zwei Klassen für Fahrzeuge mit Straßenbereifung beim A-Slalom (DMSB-Slalom) ausschreiben ? So ein bisschen in Anlehnung an das Clubslalom-Reglement, das im Norden angewendet wird.
>
>Mein (erster) Vorschlag:
>Zwei Klassen – bis 1600 ccm und über 1600 ccm
>Reglement: F-2005, was gegenüber der Gruppe G den Vorteil hätte, dass man kein G-Datenblatt benötigt und dass auch Fahrzeuge teilnehmen könnten, die nicht mehr ganz dem G-Reglement entsprechen.
>
>Diese Klassen sollten zwar nicht nur den Neueinsteigern vorbehalten sein, meines Erachtens könnten sie aber den Einstieg in den Top-Slalomsport erleichtern. Man fährt gleich auf den Strecken der Top-Liga (DM, Nordsee-Cup usw.), muss aber nicht gleich großartig in Reifen und Spitzen-Fahrwerk investieren. Alles ist eine Stufe niedriger und längst nicht so ausgereizt. Ich denke schon, dass von hier Aufsteiger in die Slick-bereiften Klassen kommen könnten. Die Strassenreifenklassen der schnellen Flugplatzkurse etc. wären der nächste Schritt für Leute aus der Strassenreifen-Clubslalomszene. Dank EWO und Co existiert ja bereits eine Reifenliste, was die Durchführbarkeit merklich erleichtern sollte.
>
>Auch für die Leute, die mit geringem Aufwand Slalomsport betreiben möchten/können, wäre es vielleicht der richtige Schritt in Richtung "Schritt zurück". Der Level ist ja selbst in der Gruppe G mittlerweile tierisch hoch. Das fasziniert zwar, kann aber auch abschrecken.
>
>Dies ist nur ein Vorschlag ! Kann man machen, muss man aber nicht. Oder gibt es so etwas irgendwo schon ?
>
Hans Bauer
 

Re: Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon Michael Schneppe » Sa Jun 05, 2004 10:47

>Hallo Michael,
>
>interessanter Gedanke von Dir. Finde spontan keinen Haken daran, daß man das nicht machen könnte oder sollte. Da könnte selbst ich, als temporärer Slalom-Frührentner mit meinem Alltags-Fahrzeug einfach mal so wieder über einen Flugplatz rollen - faszinierend !
>
>mit sportlichen Grüßen
>
>Hans Bauer
>
Hallo,

würde mich freuen, wenn sich das umsetzen liesse. Vielleicht haben ja auch andere Lust, ohne großen Aufwand (wieder) mal mitzufahren.

Mit besten Grüßen
Michael
Michael Schneppe
 

Re: Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon ewo » Sa Jun 05, 2004 23:08

Falsch !
Es soll eben nicht nur für EInsteiger sondern auch für Umsteiger und Slalom-Frührentner usw gelten. Ich habe nun einen 318iS für die kleineren Spaßeinsätze zur Verfügung und warum soll ich ,mit 20 Jahren Erfahrung nicht auch mit dem heutigen Material ind er A-Szene wettbewerbsfähig startebn können?
Ich finde die Umstufung sehr reizvoll. Die "Aussenseiterklassen" haben zwar auch ihren Charme, sind meines Erachtens aber dazu verdonnert Außenseiter zu bleiben. Der Starter mit Sportreifen in der niedrigeren Klasse bringt wenigstens Punkte für die "echten" A-Fahrer.
ewo
 

Re: Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon Dieter ( Japanese ) » So Jun 06, 2004 17:54

>Hallo Michael,
>
>interessanter Gedanke von Dir. Finde spontan keinen Haken daran, daß man das nicht machen könnte oder sollte. Da könnte selbst ich, als temporärer Slalom-Frührentner mit meinem Alltags-Fahrzeug einfach mal so wieder über einen Flugplatz rollen - faszinierend !
>
>mit sportlichen Grüßen
>
>Hans Bauer
>
>
Hi Hans,
...wenn Du Dich frühgenug angemeldet hast. Das mit dem ebenmalso klappt halt nicht bei
erforderlicher Vornennung.
Aber freuen würds mich schon, mit Dir mal wieder beim Slalom ein Bier ( oder, oder..) zu trinken.
Grüße
Dieter ( Japanese )
>
>>
Dieter ( Japanese )
 

Re: Re: Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon Dieter ( Japanese ) » So Jun 06, 2004 17:57

>hi EWO,
ja die Umstufung bei Sportreifen. Aber wie ist das mit Straßenreifen ( für mich
immer noch 2 Paar Schuhe ).

Grüße

Dieter ( Japanese )
Dieter ( Japanese )
 

Re: Re: Re: Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon ewo » So Jun 06, 2004 20:26

stimmt grundsätzlich, aber heutzutage sind Sportreifen ja schon fast Straßenreifen ;-))
ewo
 

Tolle Idee aber ganz schön alt !!!!!!!

Beitragvon Christian Ostfeld » So Jun 06, 2004 21:09

Als es beim Nordsee-Cup noch eine nat.B-Meisterschaft gab, wurde eine Klasse F/G (eine reine Straßenreifenklasse ausgeschrieben. Genau dort sollten Teilnehmer, die weniger investieren wollen / können fahren. Das Problem waren dann jedoch die anderen Fahrerkollegen. Die es jetzt nicht eingesehen haben, dass man auch mit wenig Aufwand um eine Meisterschaft fahren kann. Und so haben einige Fahrer versucht unsere Klasse los zu werden. Mit Erfolg !!!! Der Erhoffte wechsel dieser Fahrer in die Gruppe G ist nämlich nicht passiert. Und wieder gab es ca. 12 - 15 Teilnehmer weniger bei den Veranstaltungen.
So ist das halt mit den Leuten, die sagen Motorsport muß Geld kosten. Komisch einer dieser Leute hat auch vor Kurzem den Fahrerhandschuh (Aufgrund der hohen Kosten) an den Nagel gehängt.
Wir brauchen keine Politiker die gegen uns sind - wir haben die Leute, die alles kaputt machen in den eigenen Reihen.
Christian Ostfeld
 

Re: Tolle Idee aber ganz schön alt !!!!!!!

Beitragvon Nils » So Jun 06, 2004 22:31

Da kann ich Christian nur zustimmen.Von allen Seiten wurden wir damals torpediert.
Es hat den Leuten eben nicht gepasst das es auch günstiger geht.
Mit 12-16 Startern war unsere FG Klasse die Teilnehmerstärkste.
Als es diese Klasse dann nicht mehr gab und die Starter nicht mehr kamen,sind dann
eben die Veranstaltungen mit 18 Teilnehmern oder sogar weniger gelaufen.
Einige fielen ganz aus.
Und als hier in der Vergangenheit mal gepostet habe das der Fahrspaß nicht von den Reifen abhängig ist sondern ein Auto im Grenzbereich zu bewegen und zu beherrschen immer Spaß macht,egal bei welcher Geschwindigkeit,da wurde aber heftig widersprochen.
Die Zeitunterschiede damals waren so lächerlich gering(ca.1sek pro km),
das ich mich frage ob dieser Unterschied die 400.-€ pro Reifensatz an Mehrkosten wert war.
Wohl kaum.Zum Glück gibt es jetzt den Clubslalom.Wenig Regeln,Strassenreifen und kleine Nenngelder.Zack da sind die ehemaligen FG Fahrer wieder voll dabei.
Und meiner Meinung nach haben Sportreifen im Clubsport nix zu suchen.
Weil dadurch eben wieder unnötige Kosten erzwungen werden.
Wir werden sehen was die Zukunft bringt.

SFG-Rinteln Homepage
Nils
 

Re: Re: Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon Arne » Mo Jun 07, 2004 10:41

Hallo Ewo,
bitte lies meinen Beitrag nochmal genau durch und sag mir dann was daran Falsch gewesen sein soll.

TZETZETZE
Arne
 

Re: Tolle Idee aber ganz schön alt !!!!!!!

Beitragvon Michael Schneppe » Mo Jun 07, 2004 17:39

Traurige Geschichte, aber es scheint ein Interesse an Strassenreifenklassen vorhanden zu sein. 15 zusätzliche Starter wären eine Menge, bei 6-7 zusätzlichen Teilnehmern könnte man auch bestimmt zufrieden sein.

Und um erneuten Ärger zu umgehen: Man muß ja nicht zwingend um eine Meisterschaft mitfahren. Ich würde es schon gutfinden, wenn es bei den einzelnen Läufen eine separate Wertung für Fahrzeuge mit Strassenreifen gäbe. Eine Meisterschaftswertung könnte ja entfallen.

Packen wir´s an !(?)

Grüße
Michael
Michael Schneppe
 

Re: Re: Tolle Idee aber ganz schön alt !!!!!!!

Beitragvon Arne » Mo Jun 07, 2004 19:39

Sofern Regeltechnisch vereinbar tolle Geschichte. Macht mal, denn nur der Versuch macht kluch!!
Arne
 

Re: Re: Re: Re: Strassenreifenklassen beim A-Slalom

Beitragvon ewo » Mo Jun 07, 2004 20:28

okay okay kann man missverstehen.
wir sprechen am Wochenende drüber
ewo
 

Beitragvon Michael Schneppe » Do Feb 03, 2005 21:50

Manche werden wieder schmunzeln, bei anderen macht man sich vielleicht unbeliebt. Egal ! Schaut mal hier:

http://www.motorsport-saar.de/index.php?id=100
Benutzeravatar
Michael Schneppe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 528
Registriert: So Sep 12, 2004 13:26

Nächste

Zurück zu Beiträge aus altem Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast